DOSIERUNG UND ANWENDUNG

Belastungsstufen
1 – gering (oligotroph)
2 – mittel (mesotroph)
3 – hoch (eutroph),
4 – sehr hoch/übermäßig hoch (hypertroph, polytroph)

Beratung bei größeren Gewässern
Um die korrekte Dosierung zu errechnen, ist bei Gewässern mit über 1.000 m² Fläche die Beratung und Bestandsaufnahme durch einen NaturSinn-Fachberater sinnvoll.

Behandlungsdauer
Je länger die Behandlung andauert, desto stabiler stellt sich das Gleichgewicht des Gewässers wieder ein. Die Dosiermengen können in der Regel über die Jahre hinweg – abhängig von der Entwicklung – stetig reduziert werden. Die Stabilisierung wird umso nachhaltiger, je besser es möglich ist, die externen Belastungsursachen (z. B. Einleitungen durch angrenzende Haushalte, Gewerbe, Landwirtschaft) einzudämmen. Aufgrund des aktuell jedoch leider noch nicht absehbaren Rückgangs externer Einflüsse ist von einer langfristig angelegten Behandlung auszugehen.

GEWÄSSER2000-Datenblatt
PDF (72 KB)

GEWÄSSER2000 (OW) UND (TW)

Die regelmäßige Behandlung mit GEWÄSSER2000 (Typ OW) erfolgt wöchentlich über einen Zeitraum von mindestens 10 Wochen, idealerweise jedoch während der gesamten Vegetationsphase (Frühjahr bis Sommer, ab etwa März/April).

GEWÄSSER2000 (Typ TW) kommt wöchentlich in der Vegetationspause (Herbst bis Winter, ab etwa Oktober bis zum Gefrieren des Gewässers) für den Schlammabbau zum Einsatz.

Die Dosiermenge für beide Produktvarianten orientiert sich an nachfolgender Tabelle, die Einbringung erfolgt möglichst gut verteilt.

Einmalige Startdosierung

Gewässerfläche bis 100 m² bis 1.000 m² ab 1.000 m²
Dosiermenge 2 g / m² 1 g / m² 0,5 g / m²

Wöchentliche Folgedosierung

Gewässerfläche bis 100 m² bis 1.000 m² ab 1.000 m²
Belastungsstufe 1 0,5 g / m² 0,3 g / m² 0,1 g / m²
Belastungsstufe 2 0,5 g / m² 0,4 g / m² 0,2 g / m²
Belastungsstufe 3 0,6 g / m² 0,5 g / m² 0,3 g / m²
Belastungsstufe 4 0,8 g / m² 0,7 g / m² 0,5 g / m²

GEWÄSSER2000 (S)

Je nach Belastungsgrad erfolgt die zusätzliche Dosierung von GEWÄSSER2000 (Typ S) in zwei oder mehr Gaben mit 1-2 Gramm pro m² Oberfläche im Abstand von etwa 14 Tagen. Die Einbringung kann in einem Arbeitsgang kombiniert mit GEWÄSSER2000 (OW) erfolgen.

EFFEKTIVE MIKROORGANISMEN (EM)

Ist das biologische Gleichgewicht des Gewässers so massiv gestört, dass die Behandlung mit GEWÄSSER2000 zu langsam in Gang kommt, kann ein zusätzlicher, gemäßigter Einsatz von Effektiven Mikroorganismen (EM) sinnvoll sein. Ein separates Datenblatt mit den von uns empfohlenen Dosiermengen erhalten Sie von Ihrem NaturSinn-Fachberater oder auf Anfrage.

DIE GEWÄSSER2000-PRODUKTVARIANTEN
DIE TECHNOLOGIE HINTER GEWÄSSER2000

ANWENDUNG UND EINBRINGUNG

Verteilen Sie die jeweilige, wöchentliche Gesamtmenge flächig oder punktuell in mehreren Teilmengen an verschiedenen Stellen (je nach Größe) über das Gewässer.
Dazu Wasser mit einem Eimer oder einer Gießkanne aus dem Gewässer entnehmen, Produkt einrühren und wieder zurückschütten.

GEWÄSSER2000 (Typ S) wird vorzugsweise über die betroffenen Bereiche (Algenansammlungen) ausgebracht.

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Lädt...