DER NATURSINN-BLOG

Natürlich - nachhaltig - effektiv!
15
Jul

Volksbegehren in Bayern: Rettet die Bienen!

Das Artensterben nimmt dramatische Züge an. Besonders betroffen sind Insekten, v.a. Bienen und Schmetterlinge, Vögel, Eidechsen, Frösche u. v. a. m. Dramatisch ist das auch bei Blumen und anderen Pflanzen. Sogar im schönen Bayern läuft ein ökologischer Gau, auch wenn die Situation lokal unterschiedlich schlimm ist.

Nachfolgend nur einige der Fakten:

  • 73% weniger Schmetterlinge
  • 54% der Bienenarten sind bedroht
  • 65% aller Amphibien (z.B. Frösche, Molche und Salamander)
  • 2/3 aller Vögel verschwunden, seit 1965 (BRD)

Insekten benötigen Blütenpflanzen als Nahrung und Lebensraum. Pestizidwüsten und Genpflanzen bieten aber keine Nahrung, sie ruinieren im Gegenteil die Gesundheit der Tiere. Vor allem der massive Pestizideinsatz ist dafür verantwortlich. Die Insekten wiederum fehlen vielen Vögeln als Nahrungsgrundlage, gerade bei der Jungenaufzucht.

Unsere bayrische Landschaft sieht zwar in weiten Teilen schön aus – gerade im Frühling. Aber schaut man genauer hin, was auf den Wiesen blüht, dann sieht man v.a. Löwenzahn neben Löwenzahn. Eine bunt blühende Wiese mit vielen verschiedenen Blumenarten wie Wiesenflockenblume und Wiesenschaumkraut ist heutzutage nur noch selten zu finden. Tatsächlich sind in Deutschland mehr als ein Drittel aller typischen Ackerwildkräuter gefährdet. Ackerwildkräuter sind damit die am stärksten zurückgegangene und gefährdete Pflanzengruppe Mitteleuropas.

Die Initiatoren des Volksbegehrens “Rettet die Bienen – stoppt das Artensterben!” fordern eine Veränderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes. Dabei geht es um folgende konkrete Maßnahmen:

Notwendige gesetzliche Neuregelung durch Volksbegehren

Das Volksbegehren soll eine gesetzliche Neuregelung erwirken, die diese unheilvolle Entwicklung endlich stoppt. Das Bayerische Naturschutzgesetz wird dafür in wesentlichen Teilen geändert. Die Initiatoren wollen damit gleichzeitig die bäuerliche Landwirtschaft stärken. Sie stoßen mit ihrer Initiative für den Schutz der Artenvielfalt in Bayern auch eine Debatte über das Bauernsterben an. Tausende kleine Bauernhöfe mussten dicht machen, oder stehen vor dem Aus. Sie brauchen faire Preise für die naturverträgliche Erzeugung guter Lebensmittel. Der Irrweg der exportorientierten, chemisierten und übermechanisierten Landwirtschaft muss beendet werden. Für kurzfristigen Gewinn wird unsere bayrische Heimat ruiniert und die Bauern gleich mit.

Die NaturSinn International KG unterstützt die Forderungen des Volksbegehrens “Rettet die Bienen – stoppt das Artensterben”! Deshalb möchten wir zum Erfolg des Volksbegehrens beitragen.

Wie können Sie aktiv mitmachen?

  1. UNTERSCHREIBEN!
    Motivieren Sie Ihre Familie, Freund*innen, Kolleg*innen und Bekannten zum Mitmachen. Nehmen Sie sich Ihre eigene Unterschriftenliste mit.
  2. MITHELFEN!
    Unterschriften sammeln, Infostände besetzen, Unterschriftenlisten auslegen, vor Ort mit Politikern sprechen… Es gibt viele Möglichkeiten für Ihren aktiven Beitrag.
  3. SPENDEN!
    Dieses Volksbegehren kann nur gemeinsam geschafft werden. Spenden sind äußerst wichtig, um die Aktionen zu finanzieren. Spendenkonto: WissenLeben e.V. – GLS Bank – DE10 4306 0967 8218 2169 01, VWZ: Volksbegehren Artenvielfalt

Die Quelle dieses Artikelinhalts, alle weiteren Informationen zum Volksbegehren und sämtliche Möglichkeiten der Unterstützung finden Sie auf

www.volksbegehren-artenvielfalt.de
www.facebook.com/volksbegehren-artenvielfalt

Weitere Links:
https://www.stol.it/Artikel/Chhttps://youtu.be/ujX1FphkKasronik-im-Ueberblick/Lokal/Tausende-Bienen-in-Vilpian-verendet

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Lädt...